Versicherungen und Finanzen DIN 77230

Versicherungen und Finanzen – Ganzheitliche Beratung basierend auf der DIN Norm 77230 „Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte“

Ganzheitliche Beratung zu den Themen Versicherungen und Finanzen:

Sich richtig zu versichern und dabei viel Geld sparen – das will natürlich jeder und das wird von vielen Anbietern und Vermittlern auch versprochen. Nur kann das auch jeder?

Nutzen Sie unser Expertenwissen!

Zunächst sollten Sie den roten Faden im Umgang mit Ihrer Versicherungs- und Finanzsituation finden. Sie gehen so Kardinalfehlern aus dem Weg, denn jeden Euro können Sie nur einmal ausgeben!

Dabei analysieren wir ihre privaten Risiken analog der neuen DIN-Norm 77230. Wir bringen die wichtigsten 42 Finanzthemen in die richtige Reihenfolge über drei Bedürfnisstufen:

  1. Zuerst achten wir darauf, dass alle Existenz bedrohenden Risiken abgesichert sind, so dass Sie den super Gau vermeiden. Dabei orientieren wir uns, wie es die DIN vorgibt, unter anderem am jeweils gültigen Mindestlohn (Absicherung finanzieller Grundrisiken).
  2. Ist dieses Ziel in den relevanten Bereichen erreicht, dann versuchen wir, Ihre Risiken so abzusichern, dass Sie Ihren Lebensstandstandard erhalten können (Absicherung Ihres Lebensstandards).
  3. Sind auch diese Ziele erreicht, dann geht es an den Ausbau des Lebensstandards.

Wichtig, wie uns gerade die Cornoa-Krise lehrt: Ausreichend Cash sollte immer vorhanden sein. Das ist übrigens auch ein der Kernelement der DIN-Norm. Die Logik der DIN ist daher ein toller Schutzschirm auch gegen solche Superkrisen, weil eben alle relevanten Versicherungs.- und Finanztehemen betrachtet werden!

DIN-Norm 77230? Neugierig geworden? Sollten Sie auch!

Ich, Helge Kühl, selbst habe die Ehre gehabt, dies erste deutsche umfangreiche Finanznorm mitzuentwickeln und arbeite übrigens an zwei weiteren DIN-Normen mit.

Was steckt hinter der DIN 77230? Lesen Se den sehr guten Wikipedia-Artikel oder hören Sie meinen beiden Kollegen aus dem Normungsgremium Marco Habschick (hier im Interview) oder unserem Obman Klaus Möller (hier im Interview) zu.

Helge Kühl DIN 77230

Helge Kühl und mehrere Mitarbeiter sind von der Firma DEFINO zertifizierte Analysten für die DIN Norm 77230

Der Ergebnisbericht einer Analyse nach DIN 77230 umfasst

  • eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung,
  • eine Vermögensbilanz sowie
  • eine Übersicht der für den Mandanten aus Sicht der DIN 77230 relevanten bis zu 42 Finanzthemen.

Bei den einzelnen Finanzthemen werden Ihnen von der DIN empfohlene Absicherungs-, Vorsorge- bzw. Vermögensniveaus (Sollwerte) ausgewiesen. Auch kann diese Übersicht eine weitergehende Darstellung der vorhandenen Absicherungs-, Vorsorge- und Vermögensleistungen (Istwerte) umfassen.

Ziel einer Analyse nach DIN 77230 ist es, Ihnen eine Orientierung über mögliche relevanten Finanzthemen ihres Haushaltes für die weitere Beratung zu geben.

Nachdem wir eine DIN-Analyse durchgeführt haben, geht es ins Eingemachte:

  • Eignen Sie sich zumindest ein Basiswissen an, so können Sie mitreden und die richtigen Fragen stellen.
  • Nutzen Sie unsere dazugehörigen Risikoanalysen. So gewährleisten wir, dass der Schutz Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen entspricht.

Wie beraten wir?

Hört sich kompliziert an? Ist es aber nicht. Wir sind spezialisiert auf Onlineberatungen und bestrebt, Sie in diesem ganzheitlichen Prozess immer mitzunehmen. Wir arbeiten die Themenblöcke entsprechend der DIN-Logik nacheinander ab. Immer gut nachvollziehbar. So bringen wir Sie Stück für Stück ans Ziel: Endlich rund-um gut versorgt und informiert zu sein.

Was müssen Sie tun?

Überzeugt?
Machen Sie mit! Laden Sie sich gleich hier den Analysebogen herunter und füllen Sie ihn so gut es geht aus. Der Fragebogen sieht sehr umfassend aus. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken, da es vermutlich mehrere Themenbereiche gibt, die Sie gar nicht betreffen.

Vereinbaren Sie mit uns einen Online- bzw. Telefonberatungstermin, indem wir mit Ihnen alles weitere besprechen – völlig kostenlos und unverbindlich natürlich für Sie!

Hier geht es zu unserem Online Buchungskalender.

Und wen vertreten wir?

Viele verwechseln den Versicherungsmakler nach wie vor mit einem Handelsmakler, beispielsweise einem Immobilienmakler, der zwischen den Vertragsparteien (Käufer und Verkäufer) vermittelt. Nach gängiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes ist der Versicherungsmakler „treuhänderischer Sachwalter“ des Kunden. Wir haben daher ausschließlich Ihre Interessen zu vertreten, eben wie ein Rechtsanwalt oder Steuerberater. Die Interessen einer Versicherung dürfen wir gar nicht vertreten und sind von diesen unabhängig. Auf Interessenvertretung auf den Gebieten Versicherungen & Finanzen sind wir spezialisiert, wie ein Einblick in unseren Werdegang zeigt.

Transparenz und Verbraucherschutz werden GROSS geschrieben

Bereits seit 1994 betreuen wir bundesweit mittlerweile mehrere Tausend Mandantinnen und Mandanten. Das funktioniert nur, weil Transparenz im gesamten Beratungsprozess neben unserer Kompetenz unser höchstes Gut ist. Sie sollen verstehen, was wir warum machen.

Unser Ziel ist es immer, Ihnen bedarfsgerechten und möglichst kostengünstigen Versicherungsschutz zu verschaffen. Wir bieten Ihnen Rund-um-Schutz aus einer Hand.

Im Vordergrund unseres Tätigkeitspektrums steht die gründliche Analyse nach der DIN Norm 77230 ihrer privaten und ggf. beruflichen Risiken. Erst dann erfolgt die Ausarbeitung einer optimalen Absicherungsstrategie.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch als Partner im Schadenfall als erster Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite.

Sonderthemen

Manchmal müssen Sie einmalige Lebensentscheidungen treffen. Das gilt auch für einige Bereiche der Risikoabsicherung und des Vermögensaufbaus. Da die Themen so relevant sind, haben wir hierzu umfangreiche Sonderseiten entwickelt. Hier die Links zu den Themen:

 

Impressum

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt

Helge Kühl – Versicherungsmakler e.K.
Aschauer Weg 4
24214 Neudorf
Tel. +49 (0) 4346 296020-0
Tel. Abteilung Berufsunfähigkeitsversicherung +49 (0) 4346 296020-40
Fax +49 (0) 4346 296020-7
E-Mail info@helgekuehl.de
Handelsregister HRA 8254 KI
Finanzamt Eckernförde
Steuernummer 28 041 17816

Bankverbindung:
Förde-Sparkasse
BIC  NOLADE21KIE
IBAN DE70210501700005045034

Verantwortlicher i.S.d. Presserechts und §§ 5 TMG, 55 RStV:

Helge Kühl
Aschauer Weg 4
24214 Neudorf

Tel. +49 (0) 4346 296020-0
Fax +49 (0) 4346 296020-7
E-Mail info@helgekuehl.de

Finanzamt Eckernförde
Umsatzsteuernummer 28 041 17824

Hinweise zur Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Wir sind als Versicherungsmakler nach § 34d Abs. 1 der Gewerbeordnung tätig und sind im Vermittlerregister unter der Registrierungsnummer D-JSG5-9CVWC-85 eingetragen. Sie können dies bei der Registerstelle Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V., Breite Straße 29, 10178 Berlin, Telefon: 0180 600 58 50 (Festnetzpreis 0,20 €/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 €/Anruf) oder auf der Internetseite www.vermittlerregister.info überprüfen.

Helge Kühl ist als Finanzanlagenvermittler nach § 34 f Abs. 1 Satz 1 GewO tätig und im Finanzanlagenvermittlerregister unter der Registrierungsnummer D-F-140-KUCU-82 eingetragen. Der Umfang der Erlaubnis umfasst die Finanzanlagenvermittlung von Anteilsscheinen einer Kapitalanlagegesellschaft oder Investmentaktiengesellschaft oder von ausländischen Investmentanteilen, die im Geltungsbereich des Investmentgesetzes öffentlich vertrieben werden dürfen.

Zuständige Erlaubnisbehörde ist die Industrie- und Handelskammer zu Kiel, Bergstraße 2, 24103 Kiel. Die IHK zu Kiel ist ebenfalls zuständige Registrierungsbehörde. Sie können diese Informationen ebenfalls bei der Registerstelle Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V., Breite Straße 29, 10178 Berlin, Telefon: 0180 600 58 50 (Festnetzpreis 0,20 €/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 €/Anruf) oder auf der Internetseite www.vermittlerregister.info überprüfen. Unser Unternehmen, Helge Kühl Versicherungsmakler e.K., besitzt keine direkten oder indirekten Beteiligungen von über 10 Prozent, an den Stimmrechten oder am Kapital eines Versicherungsunternehmens. Ebenso besitzt kein Versicherungsunternehmen oder Mutterunternehmen eines Versicherungsunternehmens, eine direkte oder indirekte Beteiligung von über 10 Prozent an den Stimmrechten oder am Kapital des Informationspflichtigen. Ferner wird mitgeteilt, dass eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung abgeschlossen wurde und aufrecht erhalten wird. Risikoträger ist die Allianz-Versicherung, München.

Schlichtungsstellen -außergerichtliche Streitbeilegung – gem. § 42k des Gesetzes über den Versicherungsvertrag bei:

Versicherungsombudsmann e.V., Postfach 080622, 10006 Berlin  (weitere Informationen unter: www.versicherungsombudsmann.de)

Ombudsmann für die private Kranken- und Pflegeversicherung, Postfach 060222, Leipziger Str. 104, 10117 Berlin  (weitere Informationen unter: www.pkv-ombudsmann.de)

Die Zulassung gem. § 34c Gewerbeordnung Absatz 1 Nr. 2 über die “Vermittlung des Abschlusses und Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss von Verträgen über Darlehen” wurde vom Kreis Rendsburg-Eckernförde erteilt.

Darüber hinaus sind wir freier Kooperationspartner der JURA DIREKT für Vollmachten und Vorsorgedokumente.

Beratung und Vergütung
Wir bieten im Zuge der Vermittlung eine Beratung gemäß den gesetzlichen Vorgaben an und verdienen nur dann, wenn wir Ihnen später erfolgreich einen Versicherungsvertrag vermitteln. Unser Risikovoranfragen-Service und die Erstellung von individuellen Beitrags- und Leistungsvergleichen ist für Sie daher kostenlos und unverbindlich. Wir erhalten nur für die etwaig spätere Vermittlung und die weitergehende Betreuung des Vertrages eine handelsübliche Courtage von den Versicherungsunternehmen. Diese Courtage ist somit nicht separat von Ihnen an uns bezahlen, sondern bereits in den jeweils ausgewiesenen Versicherungsprämien enthalten. Weitere Vergütungen erhalten wir im Zusammenhang mit der Vermittlung nicht.

Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung http://ec.europa.eu/consumers/odr

Bildrechte
Bilder dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht. Die Bildrechte liegen bei folgenden Fotografen/Künstlern:
© abcmedia – Fotolia.com
© Andreas Ernst – Fotolia.com
© by studio – Fotolia.com
© Coloures-pic – Fotolia.com
© Eisenhans – Fotolia.com
© Matthias Enter – Fotolia.com
© Robert Knesche – Fotolia.com
© Steven Jamroofer – Fotolia.com
© niroworld – Fotolia.com
© olegganko – Fotolia.com
© Rawpixel – Fotolia.com
© Sergey Nivens – Fotolia.com
© stockWerk – Fotolia.com
© TemplateCreator – Fotolia.com
© THesIMPLIFY – Fotolia.com
© Trueffelpix – Fotolia.com
© VRD – Fotolia.com
© Web Buttons Inc

Disclaimer – rechtliche Hinweise

1. Haftungsbeschränkung

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

2. Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter (“externe Links”). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

3. Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

Hinweise zum Datenschutz auf dieser Webseiten und in unserem Hause erhalten Sie hier.

Quelle: u.a. Disclaimer Vorlage vom www.JuraForum.de in Kooperation mit dem Presseverteiler von connektar.de.

Patientenverfügung & sonstige Vollmachten

Patienten- und Betreuungsverfügung, Vorsorge- und Unternehmervollmacht

Durch Krankheit oder Unfall können Sie ausfallen oder zum Betreuungsfall werden. Wer entscheidet dann über Ihr Vermögen, über den Einsatz medizinischer Behandlungen oder über Ihr Unternehmen?

Leider besteht in Deutschland nicht automatisch die Möglichkeit, dass Sie durch den Ehepartner oder Familienangehörige vertreten werden können. Das Betreuungsgericht bestellt dann einen gerichtlichen Betreuer. Selbst wenn das Gericht Ihren Partner als gerichtlichen Betreuer bestellt, sind Sie ab diesem Zeitpunkt rechtlich zwei getrennte Personen.

Wollen Sie, dass evtl. ein Fremder über Ihr Vermögen, medizinische Behandlungen oder Ihr Unternehmen entscheidet oder Ihr Partner plötzlich nicht mehr frei handeln darf?

Nur mit rechtskonformen Vollmachten können Sie selbstbestimmt bleiben.

  • Betreuungsverfügung: Bestimmen Sie Ihre persönliche Vertrauensperson!
  • Patientenverfügung: Setzen Sie Ihr Selbstbestimmungsrecht durch!
  • Vorsorgevollmacht: Regeln Sie die Dinge so, wie Sie es wünschen!

Zusätzlich eingearbeitet für Selbständige und Unternehmer:

  • Unternehmervollmacht: Entscheiden Sie, wie Ihr Unternehmen weitergeführt wird. Und vor allem von wem!

Nun gibt es mehrere Möglichkeiten, Verfügungen und Vollmachten zu erstellen.

Wir kooperieren mit der JURA DIREKT, die sich mit spezialisierten Anwälten um diese wichtigen Fragen kümmert und Ihnen Lösungen für den Fall der Geschäftsunfähigkeit bietet. Die Firma JURA DIREKT bietet eine aus unserer Sicht sehr umfassende, professionelle und vor allem kostengünstige Lösung dieser wichtigen Probleme an. In einigen Fällen können die Kosten sogar von Ihrer Rechtsschutzversicherung übernommen werden.

Wir informieren Sie gerne.

Hier finden Sie unseren Analysebogen zur Erteilung der Vollmachten & Verfügungen. Bitte senden Sie uns diesen ausgefüllt zurück. Wir werden die Unterlagen dann erfassen und an unseren Kooperationspartner übermitteln.

Warum Vollmachten Sinn machen:

Beratungsleitfäden

Beratungsleitfäden zur ganzheitlichen Versicherungs- & Finanzberatung

Sofern Sie sich Rund-um von uns beraten lassen möchten, sollten Sie unsere Beratungsleitfäden zur ganzheitlichen Beratung nutzen. Dabei setzen wir bei Ihrem Berufsstatus an. Von ihm lässt sich am Besten der Bedarf im Bereich der Risikoabsicherung und beim Vermögensaufbau ableiten. Senden Sie uns den passenden Beratungsleitfaden zunächst zusammen mit Ihren Stammdaten zu.

PDF file download

Vergleichsrechner

Vergleichsrechner für private Versicherungen

Vorabhinweis vor Nutzung der Onlinerechner

Unser Online-Vergleichsrechner können Ihnen einen Überblick darüber verschaffen, zu welchen Beiträgen und Leistungen Versicherungsschutz geboten werden kann. Bitte lesen Sie auf jeden Fall unsere. Vor Vertragsabschluss sollten Sie ihre Auswahl von uns überprüfen lassen. Wir wollen so sicherstellen, dass der gewünschte Tarif auch tatsächlich Ihren Wünschen und Bedürfnissen entspricht.

Senden Sie uns daher die entsprechende Risikoanalyse zusammen mit ihren Stammdaten zu. Wir analysieren dann den Markt und suchen ein maßgeschneidertes und kostengünstiges Angebot für Sie heraus.

Haftpflichtversicherungen

Krankenversicherung

Sachversicherungen

Kfz- und Rechtschutzversicherung

 

 

Roter Faden

Rote Wolle

Roter Faden zur Risikoabsicherung und beim Vermögensaufbau

Vermeiden Sie die schlimmsten Kardinalfehler bei der Absicherung Ihrer Risiken und beim Aufbau Ihres Vermögens.

Der erste Fehler kann in der Wahl des geeigneten Ansprechpartners liegen.

“Oftmals werde ich gefragt, welche Versicherung wir vertreten?”, so Helge Kühl. Meine klare Antwort: ”Gar keine!”

Viele Mandanten verwechseln leider den Versicherungsmakler mit einem Versicherungsvertreter. Nach gängiger Rechtsprechung des
Bundesgerichtshofes ist der Versicherungsmakler treuhänderischer Sachwalter des Kunden. Er hat dabei ausschließlich die Interessen seiner Mandantinnen
und Mandanten zu verfolgen, eben wie ein Rechtsanwalt oder Steuerberater. Daher kann er die Interessen einer Versicherung gar nicht vertreten und ist von diesen unabhängig. Völlig im Gegensatz zum Versicherungsvertreter, der die Interessen des Versicherers zu
vertreten hat.

Unser qualifiziertes Team bietet kostengünstigen, bedarfsgerechten Versicherungsschutz aus einer Hand in allen Lebenslagen.

Die Reihenfolge der Absicherung richtet sich nach dem „Ruin-“ bzw. „GAU“-Prinzip. Alles was Sie in die dauerhafte Pleite treiben kann, solle zuerst abgesichert werden.

Um Kardinalfehler bei den Themen Versicherungen und Finanzen zu vermeiden, sollten Sie folgende Regeln beherzigen:

  1. Machen Sie zunächst einen Kassensturz. Stellen Sie Ihre Einnahmen und  Ausgaben auf den Prüfstand und verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihr Vermögen und Ihre Verbindlichkeiten.
  2. Eine ausreichende Krankenversicherung ist unverzichtbar und darüber hinaus seit 2009 vom Gesetzgeber vorgeschrieben.
  3. Die Absicherung von Haftungsrisiken hat oberste Priorität.
  4. Lebensrisiken wie Krankheit, Unfall und Tod müssen angemessen abgesichert sein, bevor der Aufbau einer privaten Altersversorgung einsetzt. Risikovorsorge kommt daher vor Altersvorsorge.
  5. Bei der Absicherung Ihrer Arbeitskraft steht leistungsstarker Berufsunfähigkeitsschutz an erster Stelle. Erst wenn dieser aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen nicht möglich ist, kommen Alternativen zum Zug.
  6. Dispositionskredite sind teuer und sollten schnellst möglichst zurückgeführt werden. Wenn erforderlich, können kurz- und mittelfristige Anlagen zur Tilgung eingesetzt werden. Konsumausgaben sind zu überprüfen.
  7. Wir empfehlen eine zusätzliche Liquiditätsreserve von mindestens zwei bis drei Monatsnettogehältern.
  8. Erst wenn die Liquiditätsreserve aufgebaut wurde, sind mittel- und langfristige Anlageziele, insbesondere die Altersvorsorge, zu definieren.
  9. Die Faktoren Sicherheit, Rendite, Liquidität und Ökologie/Ethik sind Eckpfeiler der Anlageplanung. Anlageziele und Kapitalanlagen müssen das persönliche Risikoprofil des Kunden widerspiegeln.
  10. Privathaushalte sollten Schulden vermeiden. Ist dies nicht möglich, sollte eine nachhaltige wertgleiche Deckung durch Sachwerte angestrebt werden (z. B. durch Immobilien).

Und noch kurz zu uns:

Versicherungsmakler 
Seit August 1994 sind wir als bundesweiter Versicherungsmakler tätig. 

und das machen wir noch….

Verbraucherschutz
Bereits seit 1992 arbeitet Helge Kühl für verschiedene Verbraucherzentralen und dem
Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). So wird Helge Kühl beispielsweise seit dem Jahr 2003 alljährlich vom Vorstand des vzbv in die Expertengruppe Versicherungen berufen. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt vor allem in der Entwicklung von
Produktmindeststandards und Risikoanalysen, sowie in der Erstellung von zugehörigen
Basisinformationen. Darüber hinaus testet er Versicherungs-Vergleichsoftware für den vzbv, um dem immer unübersichtlicheren Versicherungsmarkt zu mehr Transparenz zu verhelfen. Helge Kühl ist seit vielen Jahren als Honorarberater für Versicherungen
für die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V. tätig. Von 1996 bis zur Einstellung 2015 pflegte er die Versicherungsordner in der bundesweiten Infothek.

Wissenschaft
Im Auftrag des vzbv berät er seit 2004 den renommierten Arbeitskreis Beratungsprozesse.
Hier ist er im Lenkungsausschuss sowie in den Expertengruppen Finanzen, Versorgung und Breitengeschäft (Haftpflicht-, Hausrat-, Gebäude-, Unfall- und Kfz-Versicherung) sowie PKV (Leitung) tätig. Der Arbeitskreis, der sich aus vielen relevanten Marktteilnehmern zusammensetzt, entwickelt hohe Qualitätsstandards für Beratung.
Nach 4-jähriger Arbeit wurde 2019 die DIN-Norm (“Basisfinanzanalyse
für Privathaushalte“) veröffentlicht. Helge Kühl ist dort Mitverfasser, ebenso übrigens
wie beim DIN-Standard “Standardisierte Vermögens- und Risikoanalyse für Privatanleger”, der 2016 veröffentlicht wurde. Seit 2019 arbeitet er an der Erstellung
zweier weiterer DIN-Normen mit. 

Ganzeinheitliche Versicherungsberatung

Ordnung ist das halbe Leben – auch beim Thema Versicherungen & Finanzen

Sie wollen sich optimal versichern? Gutes Geld sparen? Ordnung in Ihre Finanzangelegenheiten bringen? Sie wollen Produkte ohne Fallstricke und Tücken im Kleingedruckten? Im Schadenfall wollen Sie kompetent und schnell bedient werden? Dann können wir Ihr Partner sein. Testen Sie uns!

Und so gehen Sie vor:

1. Prioritäten setzen

Setzen Sie zunächst die richtigen Schwerpunkte beim Abschluss von Versicherungen und bringen Sie Ordnung in Ihre Finanzen. Laden Sie dafür den für Sie passenden Beratungsleitfaden entsprechend Ihrem berufliches Status herunter und senden uns diesen zusammen mit Ihren Stammdaten ausgefüllt zu. Dann wissen wir, über was Sie mit uns reden wollen.

2. Versicherungsunterlagen sammeln, sortieren und Risikoanalysen ausfüllen

Sofern wir bestehende Verträge überprüfen sollen, senden Sie uns Kopien der Versicherungsscheine und der letzten Beitragsrechnung zu. Gerne auch per Mail oder Fax.

Idealerweise ergänzen Sie diese um den Versicherungsantrag und die zugehörigen Versicherungsbedingungen. Sie können den einzelnen Versicherungen auch gleich einer entsprechende Risikoanalyse beifügen. Dann wissen wir um Ihre konkreten Wünsche und Bedürfnisse.

Wir prüfen die Unterlagen nach Eingang auf Vollständigkeit und fordern ggf. Ergänzungen bei Ihnen an.

3. Versicherungsverträge prüfen

Wenn die Unterlagen bei uns vorliegen, analysieren wir mit Hilfe hochspezialisierter Expertensoftware den Versicherungsmarkt und prüfen bestehende Versicherungsverträge auf Tauglichkeit. Sind Sonderrisiken (beispielsweise bei Firmenversicherungen) vorhanden, nehmen wir entsprechende Ausschreibungen vor, um einen optimalen Marktüberblick herzustellen.

4. Unsere Versicherungsanalysen und Empfehlungen prüfen

Die Analysen werden wir Ihnen zusammen mit einem oder zunächst auch mehreren Vorschlägen und Empfehlungen zusenden. Eine Empfehlung kann durchaus auch so aussehen, dass wir Ihnen raten, den bestehenden Vertrag beizubehalten. Natürlich berücksichtigen wir, dass der gesamte Schutz im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten bleibt.

Sie entscheiden nun in aller Ruhe, ob Sie unseren Empfehlungen folgen, stellen Nachfragen oder teilen uns Änderungswünsche mit.

5. Maklerauftrag

Sie können uns einen Maklerauftrag erteilen. Damit können wir Ihnen lästige Verwaltungsarbeiten abnehmen. Wir können dann, natürlich nach Rücksprache mit Ihnen, bestehende Verträge kündigen, neu eindecken oder umstellen.

Dieser Auftrag kann sich auf einzelne oder mehrere konkrete Versicherungen oder auf alle beziehen. Der Maklerauftrag ist übrigens jederzeit mit sofortiger Wirkung kündbar.

6. Kosten

Als Versicherungsmakler ist unsere Vergütung (Courtage) bereits Bestandteil des Versicherungsbeitrags. Wir arbeiten daher auf Erfolgsbasis. Sind Sie mit unseren Empfehlungen einverstanden und folgen diesen, beispielsweise in dem Sie einen Vertrag über unser Haus abwickeln, verdienen wir.

Eines machen wir aber nicht: Sie vorschnell aus bestehenden privaten Lebens- und privaten Krankenversicherungen herauslocken, nur um einen entsprechend neuen Vertrag plazieren zu können. Da sind Sie dann allzu oft auf der Verliererstrasse und so darf es mit Sicherheit nicht kommen.

7. Schadenfall

Und im Schadenfall? Sie sollten sich immer zuerst an uns wenden. Wir werden dann mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen und Sie entsprechend unterstützen.

8. Vor-Ort-Beratung

Seit 1994 arbeiten wir als Versicherungsmakler bundesweit per Telefon, Mail, Fax und per guter alter Post. Ehrlich gesagt, hat sich dabei noch nie die zwingende Notwendigkeit ergeben, eine Vor-Ort-Beratung durchzuführen.

Entscheidend ist aus unserer Sicht: Es geht bei diesen Themen um viel, sehr viel, oftmals um die nackte Existenz. Sie sollten sich daher zunächst immer ein wenig mit der Materie beschäftigen, sich einlesen. Nur so wird es Ihnen gelingen, die richtigen Fragen zu stellen. Es nützt Ihnen eigentlich wenig, wenn ein Vertreter eine Stunde vor Ort ist und berät. Danach hat man meist sowieso mehr als die Hälfte wieder vergessen. Für Sie ist es wichtig, die richtigen Prioritäten zu setzen und die Risiken dann auch maßgeschneidert und möglichst kostengünstig einzudecken. Dabei sind wir gerne Ihr kompetenter Partner.

Top